SCHLINGENTISCH

Durch die Aufhebung der Schwerkraft erfährt der Patient bei dieser Therapie eine Erleichterung vieler Bewegungen.

Bei der Schlingentisch-Therapie werden der ganze Körper oder Teile des Körpers in Schlingen gehängt. Durch die Aufhebung der Schwerkraft erfährt der Patient eine Erleichterung vieler Bewegungen. Der Zustand im Schlingentisch gleicht dem Schweben im Wasser. 

schlingentisch_1Grundsätzlich unterschieden werden 3 Formen der Aufhängung:

  • Mehrpunktaufhängung
  • Axialaufhängung
  • Einpunktaufhängung

1. Mehrpunktaufhängung

Hierbei werden sämtliche Seilzüge jeweils über den dazugehörigen Schlingen im Deckenteil des Schlingentisches verankert, somit kommt es zu keinerlei Zug- und Scherkräften.

Indikation:

  • bei akuter Wirbelsäulenproblematik (z. B. „Hexenschuss“, Bandscheibenvorfall, Lumboischialgie, Spondylose, Spondylarthrosen usw.)
  • zur Schmerzlinderung und Senkung des Muskeltonus (Spannung der Muskulatur)

2. Axialaufhängung

schlingentisch_2Die Seilzüge werden alle in einem Punkt des Deckenteil verankert, somit ist eine hubfreie (schwerkraftaufhebende) und achsengerechte Mobilisation aller großen Gelenke möglich.

 

 

Indikation:

  • bei allen akuten und chronischen Wirbelsäulenerkrankungen zur Mobilisation, Stabilisation und Kräftigung
  • Hüftproblematik
  • Schulterproblematik

3. Einpunktaufhängung

Sämtliche Seilzüge befinden sich an einem Aufhängepunkt, jedoch ist dieser nicht deckungsgleich mit der Bewegungsachse des zu bewegenden Gelenks, somit kommt eine dosierte Schwerkrafteinwirkung zustande.

Indikation:

  • Muskelparesen
  • inkompletter Querschnittslähmung
  • Multiple Sklerose
  • zur dosierten Stabilisation und Kräftigung
  • zur Erleichterung der Bewegung

Vorteile

  • schlingentisch_3sofortige Mobilisation der Gelenke nach einer Operation ohne Schwerkrafteinwirkung, was ein Verkleben der Kapsel verhindert
  • langsame Steigerung der Schwerkrafteinwirkung zur Kräftigung
  • es gibt so gut wie keine Kontraindikationen

 

OBEN
Liebe Besucher
des Broschat & Steinbach RehaStudios!
Seit November ist unser Fitness-Studio bis auf Weiteres geschlossen.

Mit unserer Einrichtung sind nicht nur einige Arbeitsplätze und Familien verbunden, sondern auch sehr viele Mitglieder, die sich mit dem Training seit über 20 Jahren ein Stück Lebensqualität und Gesundheit erarbeitet haben. Wir hoffen sehr, das Studio in absehbarer Zeit wieder für Sie öffnen zu können.

Falls Sie mit einem unserer Vorschläge einverstanden sind, können Sie uns dies bitte schriftlich mitteilen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Bereitschaft und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Mit den besten Wünschen zur Gesundheit!

Elke Steinbach, Jens Broschat, Georg Anders, Kathrin Kujadt, Isabel Geothe, Jürgen Schmidt, Hannes Broschat
Montag - Freitag: 8:00 - 12:30 Uhr & 14:00 - 20:00 Uhr
Unsere momentanen Öffnungszeiten:


Option 1: Sie erhalten die volle Zeitgutschrift über den gesamten Zeitraum, der von der Landesregierung vorgeschrieben wird.

Option 2: Sie entscheiden sich für die Hälfte des Zeitraums -> Wir teilen ihn

Option 3: Sie entscheiden sich aus Loyalität für einen vollen Verzicht auf eine Zeitgutschrift.
Um die Zukunft unseres Studios und unserer Mitarbeiter sicherstellen zu können, haben wir die Mitgliedsbeiträge weiterhin eingezogen. Sie erhalten bei Wiedereröffnung für den Zeitraum der Schließung eine Zeitgutschrift, die Sie dann bitte in Absprache mit uns innerhalb der folgenden 12 Monate einlösen können. Wir orientieren uns an der Vorgehensweise des ersten Lockdowns.

Zur Auswahl stehen folgende drei Optionen, deren Entscheidung Sie uns dann bei Wiedereröffnung mitteilen: